musica suprimata

         Tradition ist die Weitergabe des Feuers,                 aber nicht die Anbetung der Asche  (Gustav Mahler)   Tradiţie înseamnă transmiterea focului, nu venerarea cenuşii

musica suprimata e.V. musica-suprimata@gmx.de www.musica-suprimata.eu  Tel. 0049 176 - 34 592 592

wird finanziell unterstützt von


der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien
Gesetz über die Angelegenheiten der Vertriebenen und Flüchtlinge (Bundesvertriebenengesetz - BVFG)
§ 96 Pflege des Kulturgutes der Vertriebenen und Flüchtlinge und Förderung der wissenschaftlichen Forschung:
Bund und Länder haben entsprechend ihrer durch das Grundgesetz gegebenen Zuständigkeit das Kulturgut der Vertreibungsgebiete in dem Bewusstsein der Vertriebenen und Flüchtlinge, des gesamten deutschen Volkes und des Auslandes zu erhalten, Archive, Museen und Bibliotheken zu sichern, zu ergänzen und auszuwerten sowie Einrichtungen des Kunstschaffens und der Ausbildung sicherzustellen und zu fördern. Sie haben Wissenschaft und Forschung bei der Erfüllung der Aufgaben, die sich aus der Vertreibung und der Eingliederung der Vertriebenen und Flüchtlinge ergeben, sowie die Weiterentwicklung der Kulturleistungen der Vertriebenen und Flüchtlinge zu fördern.
Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien

Der Österreichische Zukunftsfonds fördert Projekte, die den Interessen und dem Gedenken der Opfer des nationalsozialistischen Regimes, der Erinnerung an die Bedrohung durch totalitäre Systeme und Gewaltherrschaft sowie der internationalen Zusammenarbeit dienen und zu einer Förderung der Achtung der Menschenrechte und der gegenseitigen Toleranz auf diesen Gebieten beitragen.
Prof. Dr. Herwig Hösele,

Generalsekretär des
Österreichischen Zukunftsfonds

Pro Musica Viva - Maria Strecker-Daelen - Stiftung Sehr wichtig ist mir persönlich, dass ich 1992 die Chance hatte, die Stiftung „Pro Musica Viva – Maria Strecker-Daelen“ zu gründen, die nach meiner Großmutter benannt ist. Sie hat mir Geld zur Verfügung gestellt, um von den Nazis als entartet diffamierte Werke vor allem jüdischer Komponisten, deren Urheber während des Dritten Reiches ermordet wurden, zu rehabilitieren.Und so stehen wir gern kontinuierlich und mit Erwartungen für die Zukunft hinter der Aktivität der 'musica suprimata' und wünschen gutes Gelingen, was bedeutet: haltbare Ansatzpunkte für die Fortführung der Arbeit.
Dr. Peter Hanser-Strecker, Vorstandsvorsitzender
der Pro Musica Viva - Maria Strecker-Daelen - Stiftung