Über uns 

2011 haben wir die  Konzerte für Siebenbürgen zusammen mit der International Enescu Society abgehalten
www.pontus-musicae.org
www.youtube.com/watch?v=UGT9OxVkFVo

2012 wurden sie von MUSIK im KonTEXT veranstaltet
www.muzica-suprimata.org

Im Juli 2013 haben
Heidemarie T. Ambros, Prof. Marianne Boettcher, Margarete Buch, Moritz Ernst, Dr. Gabriel Iranyi, Birgit Rychter und  Dr. Kurt Thomas Ziegler
in Berlin den Verein  
musica suprimata e.V. gegründet.
Wir konnten uns glücklich schätzen, den Altbischof Dr. Christoph Klein und den Pfarrer und Schriftsteller Eginald Schlattner in unser Kuratorium einladen zu dürfen.
2014 haben wir die ersten
Konzerte für Siebenbürgen unter eigenem Label  stattfinden lassen können.
2015 konnten wir, zusammen mit der Musikakademie "Gheorghe Dima" Cluj-Klausenburg, das Kolloquium anlässlich des 70. Todestages des Komponisten Norbert von Hannenheim veranstalten.
Auf den Folgeseiten berichten wir darüber.

2016 war  der Einbringung der Ernte gewidmet: die Edition der Werke Hannenheims hat im Musikverlag Boosey & Hawkes begonnen. Als Erste erscheinen die Bratschen-Sonaten.

2017 findet vom 15. bis 17. September
das Herschkowitz-Kolloquium
statt,
in Partnerschaft mit der 

Hochschule für Musik und Theater
an der Vest-Universität Temeswar
und der
Filarmonica Banatul Temeswar

Filip Herșkovici / Philipp Herschkowitz / Филипп Гершкович

wurde 1906 in Iași / Jassy geboren, ging 1927 zum Studium nach Wien zu Joseph Marx, studierte privat bei Alban Berg und Anton Webern. Er war, ähnlich wie Norbert von Hannenheim, ein unbedingter Zwölfton-Komponist. Über ihn erfahren Sie einiges auf unserer Seite Komponisten A-Z.


Auf der Agenda steht noch ein Mihalovici-Kolloquium, wiederum mit und in der Musikakademie "Gheorghe Dima" Cluj-Klausenburg, hierfür in Kooperation mit der Hochschule der Künste Zürich. Der Termin steht noch nicht fest.
Auf dem Link www.marcel-mihalovici.ch  gibt Dr. Lukas Näf einen Abriss über das Leben dieses Komponisten, der 1898 in Bukarest geboren wurde, 1919 auf Empfehlung George Enescus nach Paris zum Studium ging, dort Gründungsmitglied der Groupe Triton wurde, vor den Nazis ins ungesetzte Frankreich fliehen musste, nach dem Krieg wiederum eine bedeutende Rolle in Frankreich spielte. Drei seiner Opern sind in Deutschland uraufgeführt worden, u.a. Samuel Becketts Krapp ou la dernière bande/Krapp oder das Letzte Band 1961 in Bielefeld. 1985 starb Mihalovici in Paris.


Die Konzeption der jährlichen Konzertreihe entsteht in der Diskussion zwischen dem Vorstand Heidemarie T. Ambros, Dr. Gabriel Iranyi und Moritz Ernst. Begleitet werden die Tourneen von Ambros und Iranyi, eventuelle siebenbürgische Steine auf dem Reiseweg räumt Elena Neagoe aus dem Weg. "Das ist gar kein Problem!"

Heidemarie T. Ambros

Dr. Gabriel Iranyi

Elena Neagoe

musica-suprimata[at]gmx.de

gabmus71[at]gmail.com

elena_2[at]yahoo.de


Wir haben uns einen youtube-account eröffnet.
          Musik muss erklingen, sonst ist sie nicht.
          Aber sie muss auch wiederholbar sein, sonst bleibt sie nicht.
Da hören Sie die Konzerte und Vorträge des Hannenheim-Kolloquiums.

Sie können uns auch auf Facebook besuchen:

https://www.facebook.com/musicasuprimataev